Die Flüchtlingshilfe Liechtenstein steht ein für den Schutz von Asylsuchenden, Vorläufig Aufgenommenen und Schutzbedürftigen.
Die Flüchtlingshilfe Liechtenstein steht ein für Respekt, Offenheit und Toleranz gegenüber Flüchtlingen und Schutzbedürftigen.
Die Flüchtlingshilfe Liechtenstein setzt sich ein für die Verwirklichung der Grund- und Menschenrechte.
Die Flüchtlingshilfe Liechtenstein setzt sich ein für die Einhaltung der Genfer Flüchtlingskonvention.

Sprachvermittlung

Die Flüchtlingshilfe stellt sicher, dass alle betreuten, nicht schulpflichtigen Personen an Deutschunterricht teilnehmen können mit dem Ziel, deren Kommunikationsfähigkeit zu verbessern.

Asylsuchende erhalten Deutschkurse auf einem nicht-integrativen Niveau, um sich im Alltag mit den notwendigsten Begriffen verständigen zu können.

Deutschunterricht auf einem integrativen Niveau wird frühestens nach einem rechtskräftigen Asylentscheid angeboten bzw. nach einem halben Jahr des Aufenthalts in Liechtenstein, wenn das jeweilige Verfahren nicht aussichtslos ist und sich aller Voraussicht nach noch längere Zeit hinziehen wird.